Wobbler

von PetriAngler · 0 Kommentare

  • Empfehlen:
  • Empfehlen:

Der Wobbler gehört zu den beliebtesten Kunstködern überhaupt. Erstmalig tauchte der Köder 1884 auf. Beim Einholen des Wobblers führt diese Schwimmbewegungen aus oder aber täuscht ähnlich dem Blinker taumelnde Bewegungen durch. Gefertigt werden Wobbler aus Kunststoff oder Holz. Es gibt sie in verschiedenen Varianten: Schwimmend, schwebend oder sinkend.

Wobbler

Wobbler - Verschiedene Modelle

Inhalt:

1. Wobbler Form und Wobbler Laufeigenschaften

Wobbler sind oft in mehrere Teile unterteilt. Sie verfügen mindestens über einen Drilling, meist sogar über 2 Drillinge. Entscheidend für die Laufeigenschaften eines Wobblers ist die Tauchschaufel. Je nachdem handelt es ich dabei um Tiefläufer oder Flachläufer.

Hier die unterschiedlichen Schaufelformen:

  • kleine, vertikale Schaufel = Flachläufer
  • große, horizontale Schaufel = Tiefläufer
  • schmale, lange, ovale Schaufel = dezentere Bewegung
  • breite, runde Schaufel = ausladende aggressive Bewegung

Des Weiteren haben einige Wobbler-Modelle verstellbare Schaufeln, um die Laufeigenschaften zu beeinflussen. Auf dem Bild oben ist das erste Modell ein solches. Von den Farben und Formen her gibt es verschiedene Modelle. Kleine, kugelförmige Wobbler werden von Anglern genau so verwendet, wie naturgetreue Wobbler, die Fische, wie Hecht, Barsch oder Weißfisch imitieren.

Zu erwähnen seien noch die neuen und modernen Wobbler mit Kugeln im Inneren. Diese lösen beim Einkurbeln oder/und Zupfen ein Klack-Geräusch aus, welches für Raubfische verlockend ist.

[Zur Übersicht]

2. Wobbler Köderführung

Maßgeblich für den Erfolg ist beim Wobbler die Köderführung. Wer nur monoton den Kunstköder einholt, wird nicht viele Fische fangen. Stattdessen ist es gut das Kurbeln zwischendurch einzustellen. In diesen Pausen beißen oftmals Hechte oder andere Raubfische. Auch Zupfer imitieren die Flucht eines Fisches. Der Jagd-Reiz des Raubfisches wird dadurch erweckt.

[Zur Übersicht]

3. Wobbler für Hecht

Rapala Super Shad Rap

Rapala Super Shad Rap - Top Hecht Köder

Wer im Angelladen vor dem Regel der Kunstköder steht und sich einen Wobbler zum Hechtangeln zulegen möchte, wird durcheinander sein. Es gibt verschiedene Größen, Formen und Farben. Doch welcher ist für Hecht gut? Hecht-Imitate, wie der oben im Bild, sind aus meiner Erfahrung gut, da Hechte Kannibalen sind. Taucht ein kleiner Hecht im Revier eines anderen Fisches auf, so wird dieser gerne verspeist. Ansonsten ist die Firma Rapala einer der größten Hersteller für Kunstköder.

Der Rapala Clackin Minnow ist z.B. einer der guten Köder auf Hecht, die zum Spinnfischen vom Ufer und beim Schleppen gut verwendet werden kann. Gute Hechte hat mir auch der Rapala Super Shad Rap in der Größe 14 cm gebracht. Von der Größer her sollten im Winter eher große Wobbler und im Sommer und Frühling kleine Wobbler verwendet werden.

[Zur Übersicht]

PetriAngler Hier schreibt Konstantin (der PetriAngler) aus Lehrte bei Hannover. Du findest mich auch auf Facebook oder Twitter. Meine Angelausrüstung und Köder kaufe ich unter anderem bei diesem bekannten Shop. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann teile sie doch einfach auf Facebook oder Twitter. :-)

Angler, die diese Seite besucht hatten, suchten auch nach:

wobbler, rapala wobbler, hechtangeln mit wobbler, wobbler angeln, super shad rap, wobbler rapala

Hinterlasse einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.