Fischmaßband

von PetriAngler · 0 Kommentare

  • Empfehlen:
  • Empfehlen:

Für viele Fischarten gelten Schon- bzw. Mindestmaße, die eingehalten werden müssen. Deshalb gehört bei jedem Angler ein Fischmaßband zur Pflichtausrüstung beim Angelausflug dazu. Gemessen wir der gefangene Fisch von der Maulspitze bis hin zum Schwanzende. Krebse werden von Schwanz bis Kopf gemessen – die Fangscheren gehören also nicht dazu.

Fischmaßband

Welches Maßband genau verwendet wird, ist dem Angler überlassen. Praktisch in der Handhabung sind Kombinationen von Fischmaßband und Fischwaage in einem. Günstig ist der Angler dran, wenn er ein Maßband zum Angeln aus dem Nähkasten nimmt. Auch im Werkzeugkoffer befindet sich oft ein Maßband zum Fisch messen.

Fischwaage

Fischwaage und Maßband in einem

Mindestmaße bei Fischen und Krebsen

Für den FVH (Fischereiverein Hannover) gelten 2011 folgende Schonmaße bei Fischen und Krebsen:

  • Aal: 45 cm
  • Äsche: 30 cm
  • Bachforelle: 28 cm
  • Barbe: 35 cm
  • Brassen: 25 cm
  • Flusskrebs: 11 cm
  • Hecht: 55 cm
  • Karpfen: 40 cm (36 cm in Gemeinschaftsgewässern)
  • Lachs: 50 cm
  • Meerforelle: 50 cm
  • Quappe: 35 cm
  • Rapfen: 40 cm
  • Regenbogenforelle: 28 cm
  • Schleie: 28 cm
  • Seeforelle: 28 cm
  • Waller: 50 cm
  • Weißfisch: 15 cm
  • Zander: 50 cm

Das heißt, dass immer wenn nach dem Messvorgang mit dem Maßband eine dieser Fischarten nicht die geforderten cm erreicht, wird der Fisch schonend abgehakt und wieder eingesetzt.

PetriAngler Hier schreibt Konstantin (der PetriAngler) aus Lehrte bei Hannover. Du findest mich auch auf Facebook oder Twitter. Meine Angelausrüstung und Köder kaufe ich unter anderem bei diesem bekannten Shop. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann teile sie doch einfach auf Facebook oder Twitter. :-)

Angler, die diese Seite besucht hatten, suchten auch nach:

Fischhmessband, welches maßband für angeln

Hinterlasse einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.