Futterschleuder

Eine Futterschleuder ist eine Zwille beim Angeln. Sie dient dazu den Angelköder präzise an eine bestimmte Stelle zu katapultieren. Hierfür hat die Zwille ein Gummiband, welches gespannt werden muss. Der Angelköder wird in einen speziellen (Netz-)Futterkorb gelegt. Es gibt einfache Futterschleudern aus Kunststoff und höherwertigere aus Aluminium. Entfernungen von 30 bis 50 Metern lassen sich damit problemlos erreichen.

Futterschleuder

Futterschleuder - Premium-Modell

Optimal sind bei Futterschleudern einstellbare Rädchen. Durch drehen des Rads wird eine Schnur im Inneren der Futterschleuder gestellt. Die Schnur verläuft durch das Gummiband. Einmal fixiert wird der Köder auch beim darauffolgenden Schleudern immer auf die gleiche Entfernung katapultiert. Angler schießen Maden, Futterbälle, Frolic, Boilies oder andere Köder mit der Futterschleuder.

Wichtig ist es bei der Futterschleuder das Gummiband regelmäßig zu kontrollieren. Wird dies porös, kann der nächste Schuss sonst „nach hinten“ losgehen. Auch kleine Risse sollten beachtet werden. Im Angelgeschäfft können Ersatzgummis für viele Modelle nachgekauft werden.

Futterschleuder kaufen: Einfache Modelle kosten ca. 2 Euro. Gute Distanz-Futterschleudern mit Einstellmöglichkeit und hoher Qualität kosten schon mal ca. 27 Euro. Der Kauf der guten Modelle lohnt sich aus meiner Sicht.

One Comment

  1. EDGAR Jungmann Reply

    Hallo
    Wo kann ich die verstellbare Schleuder bestellen, oder wie nennt das Modell
    Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.