Ködernadel

von PetriAngler · 0 Kommentare

  • Empfehlen:
  • Empfehlen:

Mit einer Ködernadel wird ein Köder durchstochen. Sinn macht die Ködernadel immer dann, wenn die Schnur sonst nicht ohne Hilfsmittel durch den Köder gestochen werden kann. Oft sind es Naturköder, wie Köderfische, die mit Hilfe einer Ködernadel an einer Montage fixiert werden. Aber auch Boilies oder Mais können mit der Ködernadel am Haar aufgezogen werden.

Ködernadel

Einfache Ködernadel mit klappbarer Öse

Die Ködernadel gibt es mit starrer oder klappbarer Öse. Letztere wird von vielen Anglern bevorzugt, weil die eingefädelte Schlaufe nicht so einfach herausrutscht und der Angelköder wenig beim Einfädeln beschädigt wird. Eine besondere Ausführung ist die Boilienadel. Sie hat zusätzlich einen Griff, um auch harte Boilies bequem durchstechen zu können. Ködernadeln sollten aus Edelstahl sein, damit diese nicht rosten.

Ködernadel kaufen: Im 6er-Set von mehreren Ködernadeln fallen dafür ca, 2,75 € an.

PetriAngler Hier schreibt Konstantin (der PetriAngler) aus Lehrte bei Hannover. Du findest mich auch auf Facebook oder Twitter. Meine Angelausrüstung und Köder kaufe ich unter anderem bei diesem bekannten Shop. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann teile sie doch einfach auf Facebook oder Twitter. :-)

Angler, die diese Seite besucht hatten, suchten auch nach:

ködernadel

Hinterlasse einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.